- Von der IFHT und der DGA zugelassene Masken 10 Reinigungen 

Die Gesetzgebung legt für nicht sanitäre Masken technische Spezifikationen fest, die von unabhängigen Laboren bestätigt werden müssen. Diese Spezifikationen sind:

- Die Luftdurchlässigkeit Zielwert >96 L.m-2.-1 bei Unterdruck von 100 Pa gemäß DGA Protokoll vom 25. März 2020
- Die Filtrierung der Partikel 3 µm Zielwert >90% für die Kategorie 1 gemäß DGA Protokoll vom 25. März 2020
- 4 stündiges Maskentragen 

Die aus diesen Tests hervorgehenden Berichte gewährleisten unsere Fähigkeit, die für die Markteinführung der Produkte erforderlichen Leistungswerte zu erreichen und ihnen die entsprechenden Logos zuzuordnen.

Der Auszug aus der Tabelle hier unten hebt unsere Ergebnisse der Durchlässigkeitsversuche gegenüber denen der Konkurrenz hervor. Unsere Ergebnisse, dessen Werte die Leistungsziele übersteigen, ergeben sich aus den zusätzlichen Anforderungen für unsere Bezeichnung „Label France Masques“ (siehe Abschnitt Label), den wir während des ganzen Entwicklungs- und Herstellungsverfahrens festgelegt haben. 

tableau des performances

- Label France Masques

Label France Masques

Zusätzlich zu den DGA-IFTH Spezifikationen für die Zulassung und nachdem wir bei unseren verschiedenen persönlichen Erfahrungen Erstickungsempfindungen, ein optisches Unbehagen wegen beschlagener Brillengläser oder die unpassenden Größen der Masken für die Morphologie von Kinder festgestellt haben, haben wir an Hand eines Lastenheft „Label France Masques“ zusätzliche Kriterien festgelegt, deren Hauptkriterien folgende sind: 

 - Dreimal höhere Durchlässigkeit gegenüber den Kriterien der DGA-IFTH, um die Erstickungsgefühle oder Brillenbeschlag zu verhindern, den man bei konventionellen oder Stoffmasken vorfinden kann. Dieses einzige Kriterium ist nur bei 20% der nicht sanitären Masken auf dem Markt erreicht. (Quelle: siehe hier unten die Tabelle der Ergebnisse der DGA und der französischen Lieferanten).
- Die Morphologie berücksichtigen und die Masken in zwei Varianten anbieten: Erwachsene und Kinder.
Auferlegung eines Mini- und Maxi PH Wertes sowie eine Kontrolle des Gehalts an Schwermetallen der Zusammensetzung der Stoffe, um sie hypoallergen zu machen.
  - Wasserdurchlässigkeit für eine Benutzung unter allen Bedingungen.
  - Widerstand gegen Abreißen der Gummibänder, um der Haltbarkeit der Maske vorzubeugen.
  - Einsatz eines Qualitätsansatzes während des ganzen Entwicklungszyklus des Produktes und des Verfahrens (Zyklustyp in V, PPAP…).

Ein Teil der zusätzlichen Anforderungen der normativen DGA Leistungsziele gegenüber sind in der Tabelle hier unten zusammengefasst;

Label France Masques, performances